Kontakt

SYACON GmbH
Arthur-Scheunert-Allee 2
14558 Nuthetal

info@syacon.com
Telefon: 033200 / 39 0000

Türverschluss – öffentliche und private Verwaltung

Türverschlusssysteme für Behörden und Vrewaltungen

In den letzten Jahren haben Amokläufe nicht nur in den Vereinigten Staaten traurige Berühmtheit erlangt. Auch in Deutschland sind Amoktaten und Übergriffe auf Behörden immer öfter Thema in den Medien.

Verwaltungen und Behörden sind Betriebsstätten mit hohem Publikumsverkehr. Eine der wirksamsten Maßnahmen gegen Übergriffe auf Mitarbeiter ist die Zugangsbeschränkung von Räumen gegenüber Unbefugten.

Gleichzeitig stellen öffentliche Gebäude hohe Anforderungen an die Brandschutz- und Fluchtwegsituation.

Problemfall Fluchttüren

Für Fluchttüren und Notausgangswege können herkömmliche Schließsysteme mit fester Verriegelung oft nicht eingesetzt werden. Hier ist trotz Türverschluss eine einseitige Fluchtfunktion zwingend zu gewährleisten. Gleichzeitig ist eine sichere Verriegelung von der Gegenseite eine Funktionsvoraussetzung.

Classroom-Schlösser – Eine einfache Lösung mit effektiver Zugangskontrolle

Dieses Problem lösen verschiedene Hersteller über sogenannte Classroom-Schlösser: Hierbei kann eine manuelle Verriegelung nach außen vorgenommen werden, bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung einer Fluchtfunktion. Unberechtigter Zutritt von außen wird somit effektiv verhindert. Gleichzeitig ist ein komfortables Verlassen des Raums mittels Türdrücker ohne „Aufschließen“ möglich. Der Verschluss stellt sich nach (Verlassen des Raums) selbstständig wieder her. Daraus ergibt sich ein Vorteil gegenüber herkömmlichen Panikschlössern, die nach Fluchtfunktion wieder manuell verriegelt werden müssen. Die Türdrücker von Classroom-Schlössern sind getrennt ausgeführt, also nicht mechanisch miteinander verbunden. Das verhindert zum Beispiel das „Festhalten der Türklinke“.